Pkw Anhänger Versicherung

Seit 2002 müssen PKW Anhänger in Deutschland separat versichert werden. Laut Pflichtversicherungsgesetz (PflVG) ist der Halter eines Anhängers dazu verpflichtet „für sich, den Eigentümer und den Fahrer eine Haftpflichtversicherung zur Deckung der durch den Gebrauch des Fahrzeugs verursachten Personenschäden, Sachschäden und sonstigen Vermögensschäden … abzuschließen und aufrechtzuerhalten, wenn das Fahrzeug auf öffentlichen Wegen oder Plätzen (§ 1 des Straßenverkehrsgesetzes) verwendet wird.“ ³ §1 PflVG.

Früher war der Anhänger über das Zugfahrzeug automatisch mitversichert. Er musste lediglich mit eigenem Kennzeichen für den Straßenverkehr zugelassen werden. Die Häufung von schweren Unfällen mit PKW Anhängern für den Gütertransport oder mit Wohnwagen-Anhängern veranlasste den Gesetzgeber, dazu eine Haftpflichtversicherung zwingend vorzuschreiben, damit auch der Halter des Anhängers für Schäden Dritter mithaftet. Aber auch bei Schäden durch stehende Anhänger gab es häufig Probleme mit der Schadenregulierung. Deshalb ist seit 2002 eine eigene Versicherung für diese Fahrzeuge zwingend erforderlich.

PKW Anhänger Versicherung - kleiner TrailerDie Versicherungsgesellschaften bieten inzwischen auch Teil- und Vollkaskoversicherungen für die PKW Anhänger an, die unter anderem Diebstahl, Brände oder Unfälle mit Tieren abdecken.

Im Falle eines Unfalles haftet die PKW Anhänger Versicherung gesamtschuldnerisch mit der Versicherung des Zugfahrzeuges für Schäden Dritter, sofern der Anhänger den Unfall mit Schaden mit verursacht hat. Der Geschädigte kann seine Ansprüche sowohl bei der Versicherung des Zugfahrzeugs als auch der des Anhängers geltend machen. Er kann auch beide zusammen in Anspruch nehmen.

Wofür benötigen Sie eine PKW Anhänger Versicherung?

Bei einem Unfall im fahrenden Verkehr, wird der Schaden meist über die KFZ-Versicherung des Zugfahrzeuges reguliert. Verursacht ein auf öffentlichen Straßen abgestellter Anhänger einen Schaden tritt die Anhänger Haftpflicht des Halters ein. Ab dem Moment, in dem der Anhänger nicht mehr mit dem Zugfahrzeug verbunden ist und einen Schaden verursacht, greift die KFZ Versicherung des Zugfahrzeuges nicht mehr, die Anhängerversicherung tritt ein.

Schadensbeispiele

  • Der Anhänger auf einer auf einer abschüssigen Straße geparkt. Die Befestigung versagt, der Anhänger rollt los und beschädigt andere Fahrzeuge.
  • Ein Mofa Fahrer übersieht bei Dunkelheit den rechts am Straßenrand unbeleuchteten Wohnwagen und kollidiert mit ihm.

Anhängerversicherungen sind relativ günstig

Die meisten KFZ Versicherer bieten spezielle Anhänger Versicherungen an. Neben der Haftpflicht werden auch Teil- und Vollkasko mit angeboten. Dies wird jedoch häufig nur dann angeboten, wenn auch das Zugfahrzeug bei der jeweiligen Versicherung versichert ist. Die Prämien hängen von der
Art des Anhängers (Güterbeförderung oder Wohnwagen)
der Nutzlast
sowie des Versicherungsnehmers (Beschäftigungsverhältnis) ab.

Häufig werden von den KFZ Versicherern Sonderaufbauten wie Anhänger für Viehtransport, für Pferde, Boote oder Sportgeräteanhänger nicht versichert. Dafür gibt es dann spezielle Nischenanbieter.

Was kostet eine Anhängerversicherung?

Günstige Tarife von um die 30 € für einen Anhänger bis 750 kg werden von Versicherungen wie HUK Online, VHV, HDI, WGV angeboten. Bei der Huk24 kostet zum Beispiel eine Wohnwagen-Anhänger Haftpflicht Versicherung mit einer Versicherungssumme von 100 Mio. € nur ca. 12 € pro Jahr. Teilkasko mit 150 € Selbstbeteiligung kostet ca. 75 € pro Jahr.

Geschäftliche oder Gewerbliche Nutzung

Wird ein Anhänger gewerblich eingesetzt, unterliegt er der jeweiligen Betriebshaftpflicht. Im Rahmen dieser Versicherung können Anhänger durch entsprechende Vereinbarungen mitversichert werden. In einem solchen Fall bieten die meisten KFZ Versicherungen keinen Versicherungsschutz an.

Dies ist der Fall, wenn aus der Verwendung des Fahrzeuges Einnahmen erzielt werden und diese steuerlich als Gewinn aus einem Gewerbebetrieb anzusehen sind, also wenn Personen oder Güter gegen Entgelt mit dem Anhänger befördert werden, z.B. Taxiunternehmen, Kurierdienste oder Speditionen.

Hingegen liegt eine geschäftliche Nutzung vor, wenn das Fahrzeug dazu eingesetzt wird, um den Beruf auszuüben. Ein Handelsvertreter, der Ware ausliefert, ein Handwerker, der
Material auf eine Baustelle bringt, ein Pizza Service. Die KFZ-Versicherer bieten für solch eine Nutzung Policen an, die jedoch etwas teurer sind, als bei privater Nutzung. Ein Anhänger mit 750kg Nutzlast, kostet bei geschäftlicher Nutzung um die 50 EUR bei HUK 24.

Bei Anhänger Versicherungen gelten in der Regel dieselben Kündigungs- und Wechselfristen wie bei der Kfz-Versicherung, dies ist meist der Jahreswechsel .

Eine Einstufung in Schadenfreiheitsklassen (Prozente) wird bei PKW Anhänger Versicherungen nicht vorgenommen. Die Anhänger Versicherung wird immer mit SF0 (=100%) eingestuft. Deshalb wirkt sich auch ein Schaden nicht auf die Prämie aus.